Hüte dich vor falschen Freunden: Das Morden geht weiter – Die Battleax

Ursprünglich handelt es sich bei einer „battleax“* um eine Kampfwaffe, die in der Schlacht eingesetzt wurde. Diese „Streitaxt“ hatte einen längeren Griff und eine andere Klingenform als herkömmliche Äxte. Sie war eine weitverbreitete Waffe und galt als sehr effektiv und gefährlich.

Irgendwann wurde der Begriff abgewandelt, sodass bei seiner Anwendung mittlerweile nicht mehr an eine Waffe, sondern an eine streitsüchtige, herrische, arrogante Frau gedacht wird.  Die deutsche „Schreckschraube“ wäre ein vergleichbarer Begriff.

„Tim’s wife is a real battleax“ bedeutet, dass der bedauernswerte Tim mit einem richtigen Hausdrachen verheiratet ist.

Da seine Frau eine „battleax“ ist, hat Tim wahrscheinlich mit ihr mehr als nur eine „axe to grind“. „To grind an ax“ bedeutet „eigentlich“ das Schleifen einer Axt um sie zu schärfen. Im Englischen jedoch hat er eine weitere Bedeutung, nämlich mit jemandem Streit zu haben, also ein „Hühnchen zu rupfen“.

Am besten ist es jedoch, wenn man Probleme im Gespräch klärt und auf Gewalt verzichtet.  „To bury the hatchet“ ist daher eine empfehlenswerte Vorgehensweise. „Hatchet“ ist die kleine Schwester der Axt, also das Beil – und dieses zu begraben ist immer eine gute Sache.  Auch im Deutschen begräbt man ja das Kriegsbeil.

*Für den Begriff „battleax“ gibt es viele unterschiedliche Schreibweisen (battleaxe, battle-ax, battle-axe, battle ax, battle axe usw.) die alle die gleiche Bedeutung haben. Gleiches trifft auf axe (BE) und ax (AE) zu.

BE = British English, AE = American English

2017-06-21T10:56:21+00:00